Walddorf Esthal (Pfalz)  
         
           

 

Offizielle Homepage der Gemeinde Esthal
Wappen von Esthal

Gastebuch 2010

Datum: 28.12.2010 Von: johannes.baumann@yahoo.de
Betreff: Gästebucheintrag

An alle, die mich noch kennen.

Zunächst: Für das kommende Jahr - Gottes Segen!
Da wir wissen, dass sich die Welt "um sich selbst dreht" und wir uns somit auch,
wünsche ich Euch Allen:

"A Bretzl, wie a Scheinetor,
A Kuche, wie a Ofeplatt;
do werr`n mir alle satt!"

Somit ist meiner heimatlichen Ehre alle Würde angediehen worden.
Da sich ja unser Jahrgang so langsam lichtet, für alle, die noch sind:
Gesundheit und viel Glück in und mit der Familie!

Mit Dietrich Bonhoefer wünsche ich allen
mit jenem kleinen Gedicht ein Gutes, Gesegnetes und Gesundes 2011!

"Von großen Mächten, wundersam geborgen,
erwarte ich getrost, was kommen mag!
Am Abend, wie am Morgen -
Und ganz gewiss - an jedem Neuen Tag."

Euer MMag. J. Baumann


 

Datum: 21.12.2010 Von: ingrid.bibby@talk21.com
Betreff: Gästebucheintrag

Liebe Esthaler,

Ich wuensche allen, die mich noch kennen, ein frohes Weihnachtsfest und Gesundheit u. Glueck fuers Neue Jahr.

Auch ich moechte mich bei den Webmasters Tanja u. Harald,der 'Esthal.de und Mittelpfalz.de', herzlich bedanken, eure Seiten sind wirklich ganz klasse und informativ und Harald das 'Winter Wonderland' Video ist echt Spitze, es zeigt allen Besucher die positive Art der Esthaler die aus allem ein Grund zum feiern finden.

'Keep it up'!!!

Liebe Gruesse
Ingrid (Schatz)
aus North-Wales


 

Datum: 20.12.2010 Von: Alois.Jerges@t-online.de
Betreff: Gästebucheintrag

Liebe Esthaler,

ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr 2011.

Besondere Grüße an die Mitglieder des Pfälzerwaldvereins, die ich am 30. Mai bei uns im Schwarzwald und in meiner Gemeinde ( Neubulach ) begrüßen durfte. Ein weiterer besonderer Gruß und ein herzliches Danke geht an Harald König, der mit seinen Beträgen uns "Fortgezogenen" mit Wort und Bildbeiträgen immer auf dem Laufenden hält. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Dorfgemeinschaft gelebt wird.

Es grüßt euch alle aus dem tiefverschneiten Schwarzwald

Alois Jerges

 

Datum: 04.07.2010 Von: johannes.baumann@yahoo.de
Betreff: Besuch in Esthal am 27.6.2010

Liebe Freunde allen,

mir war es vergönnt für kurze Zeit wieder heimatlichen Boden betreten zu dürfen. Die Anreise war wunderschön, doch die Auffindung war etwas, wo ich mich doch etwas nicht mehr ganz zurechtfand.

Kein Leben mehr! Cafe Roth mit heruntergelassenen Jalousien! Auf dem Dorfplatz: Oede. Natürlich war die Zeit zu kurz, und - ich erwartete auch keinen ausgerollten Teppich. Aber dieses alles war schon sehr erschreckend.

Was ist los? Vielleicht habe ich mich an das Großstadtleben schon zu sehr gewohnt?

Nichts für ungut! Aber etwas mehr Leben!!!!!!!

Gruß aus Wien
Euer
Johannes Baumann (MMag)

 

 

Datum: 03.06.2010 Von: johannes.baumann@yahoo.de
Betreff: Gruß aus Wien

Liebe alle,

auf mein letztes Mail erhielt ich doch eine nicht zuerwartende Ressonanz. Danke dafür.

Wenn es mir meine Gesundheit erlaubt, hoffe ich Ende diesen Monats für einig Stunden in Esthal weilen zu dürfen. Der Besuch an meinem Elterngrab ist natürlich: ultima sine qua non!

Vielleicht treffe ich doch einige "meinerZeitgenossen" um ein paar Worte wechseln zu können.

Nun, mein Besuch ist jetzt angekündigt. An alle, die ich nicht werde treffen dürfen, ich vergesse keine/keinen !

Als alter "Eschtler" trägt man das in seinem Herzen bis zu seinem Ende mit. Soweit bis zu dem nächsten Mail.

Gruß aus Wien
Euer Hans Baumann (MMAG)

 

Datum: 25.01.2010 Von: n.mautner@sap.com
Betreff: In den Himmel schauckeln

Liebe Esthaler, liebe Freunde der Gemeinde,

wir, die Studierenden der Mannheim Business School des Programms ‚Executive MBA 2010‘, haben im Rahmen unseres Studiums den Auftrag mit einem sozialen Projekt Gutes zu tun.

Aus diesem Anlass haben wir uns dazu entschieden den Außenbereich der Kindertagesstätte in Esthal finanziell und tatkräftig zu unterstützen. Der Spielplatz der 50 Kinder der Kindertagesstätte Esthal muss dringend renoviert werden. Baumängel müssen beseitigt und die stark abgenutzten Spielgeräte ersetzt werden.

Wir, die Studierenden der Mannheim Business School, möchten den Kindern helfen, bald wieder sicher und unbeschwert zu spielen und engagieren uns deshalb mit all unserer Kraft dafür, ihnen dies zu ermöglichen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, damit das Lachen der Kinder bald wieder fröhlich über den Spielplatz schallt!

- Senden Sie eine SMS mit dem Inhalt LACHEN an die Nummer 81190 und unterstützen Sie uns mit 3 €*

oder

- Spenden Sie per Überweisung (Spendenempfänger: Kath. Kirchenstiftung Esthal; Kontonummer: 12051808; BLZ: 54790000; Volksbank Kur- und Rheinpfalz; Stichwort: Spende zur Renovierung der Kindertagesstätte)

Über folgenden Link kommen Sie auf die Homepage des Projekts und erhalten weiterführende Informationen zur Kindertagesstätte, den Studierenden der MBS: www.esthaler-kinderlachen.de

Mit freundlichen Grüßen
Nadine Mautner Für die Studierenden der Mannheim Business School ‚EMBA 2010‘

* Kosten pro SMS 3 € zzgl. Der jeweiligen Transportgebühr, davon bekommt die Kindertagesstätte 2,83 €. Dies ist ein Service von Spendino

 

Datum: 16.01.2010 Von: johannes.baumann@yahoo.de
Betreff: Ein gutes 2010 oder in Latein: beneficationem MMX

Wie so oft, aus Wien die besten Wünsche für alle und an alle, die mich noch kennen.

Da ja heuer = 2010, das Jahr der Stille angesagt ist, das ja bedeutet, dass man innehalten soll, was wiederum bedeutet, sich selbst mehr auf sich zu besinnen! Ist dies, wie alle Vorsätze irgenwie fragwürdig. Warten wir ab, wie sich dieses Jahr entwickelt.

Alle Hoffnungen, alle Wünsche können ja wie "Schall und Rauch" sich verflüchtigen. Wer weis dieses alles! Somit möchte ich mit Dietrich Bonnhoefer euch allen ein gutes, gesundes 2010 anwünschen: "von großen Mächten wundersam geborgen, erwarte ich getrost, was kommen mag. Am Abend, wie am Morgen - und ganz gewiss an jedem neuen Tag."

Euer J. Baumann

 

 

 


 

   
nach oben